Liebe Grüße aus Lausitz

Ein schöne Tag,
Hallo, Freitag in Berlin beim FFF war wieder alt vertraut, nicht mehr so voll wie in September aber doch noch immer 60.000 Menschen. Wegen die Kälte verschwanden 300 Liter Suppe und genau so viel Kaffee und Tee innerhalb von 4 Stunden… Aber es war auch sehr kalt, alle die dabei waren unsre herzlichste dank….
Nächste ganz früh ging es von Berlin und Weitzgrund los nach Braunkohle Kraftwerk Janschwalde. Die grösste einzel CO2 verschmützer von Deutschland und die 16. In der Welt. Dort wird auch (halb illegal) immer mehr abfall verbrennt seit China unsre gelbe sacken nicht mehr haben will.
In Janschwalde wurde das Demo gelände von ein Gruppe in schwarze overalls mit Lausitz Blockout Aufschrift blockiert. Es dauerte fast ein stunde bist wir entlich auf das Gelände fahren könnte. Dann wurde es die blockierer (es waren nür Männer) zu kalt am arsch und verschwunden immer wider kleine gruppchen bist die letzte auch Aufgabe…
Ja und auch von wegen die Zeitungs Artikel die letzte tagen wo immer wieder von aufrufen von rechtsextremische gruppe berichtet wurden die aufgerufen wurden die grüne Zecken aus die Lausitz zu jagen, war die demo nicht 1000 so wie für eine Woche geplant, und nicht 500 so wie am Freitag noch gesagt wurde aber eher 300…
Aber wir haben es geschafft wasser auf zu treiben, kaffee, Tee und Suppe zu machen… Das zuviel am Brot, wie rechnete beim Bestellung noch mit 1000 menschen haben wir verschenkt und irgendwann in die kommende wochen hoffe die Teller wieder sauber zu haben…. (zu wenig wasser und zeit um dort alles sauber zu machen)
Es war ein mal wieder ein erfahrung selber für ein Blockade zu stehen…
Und nicht vergessen 17.Jan. Schnippeldisko und 18. Jan. Wir haben es Satt demo
Alles Gute,
wam 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: