Ein friedvolleres 2023

Sarajevo …..

Hallo,

Dieses Bild habe ich für jahren „gemalt“ in Gedanken an Sarajevo, natürlich sah die Stadt in 1995 mehr so aus als die Bilder die und täglich aus die Ukraine und andere kriegsgebieten in die Welt erreichen… Aber ich habe mich die Stadt mal vorgestellt wie er auch sein kann, farben und kultur voll… Ein bißchen wunsch ich mich 2023 so, aber so laut traue ich es nicht mehr sagen. Letztes jahr ist es auch ganz anders gelaufen wie ich mich das gewünscht hätte….

Der Tod von Jochen Stay, die Verschlimmerung von der Krieg in Ukraine, die Entscheidung AKWs weiter laufen zu lassen, Lützenrath doch ab zu baggern und nicht in die letzte platz Corona was uns auch letztes jahr noch begleitet hat. Alles sachen die ich mich anfang letztes jahr nicht vorstellen könnte…

© mauritius images / Jochen Tack / Alamy

Lützerath Bleibt….

Von verschiedene Seite wurde gefragt ob wir mit der Fläming Kitchen für die Demos in Lützerath kochen…. wir werden dort, als Küche, nicht kochen, aber unsere freundInnen von Mob-kitchen (eventuell auch Rampenplan) werden ab jetzt dort sein. Im moment wird die Räumung von das Dorf vorbereitet, die wird erwartet nach die 10.Jan. . Wie es abläuft steht jetzt noch in die Sterne, aus die ganze Bundesrepublik werden die komende Tagen Polizei und Aktivisten anreisen, lass uns hoffe das es irgendwie ohne schwere körperliche wunden über die bühne geht, geistige wunden werden ohnehin übrig bleiben. Und bestimmt auch einige politische narben.

Wir haben es Satt!!!

https://wir-haben-es-satt.de/informieren/programm/

Es kommt jetzt immer und schneller näher, viel muss noch organisiert werden, weil wir wieder das volle Programm haben, Schnippeldisko, Demo, Sup ’n Talk und Bundjugend…. und bei mir habe sich bist jetzt nur 10 Menschen gemeldet das die dabei sein…. Deshalb Bitte, wenn du dich noch nicht gemeldet hat, lass wissen das du auch dabei bist…. wir brauchen euch….

Auch in die Woche vorher, in lager muss nach 2 Jahr das ausgesucht werden was wir nötig haben….dafür kann ich echt ein bisschen Hilfe gebrauchen….(unterstatement)….

Ach ja, wie jedes Jahr für Corona hat die Bund Jugend ein Schule gemietet für das wochende und in Grunde können auch Menschen von uns dort übernachten (neben das wir dort die Versorgung machen, die in andere Jahren).

Chayka …

Chayka geht die komende Woche zum TÜV, wenn es nicht zu viel kostet ihr wieder fit zu machen für die kommende 2 Jahr werden wir auch die verbrennte Tür endgültig ersetzen, anders ….. sollen wir ernsthaft nachdenken über ein ersatz, auch wenn ich mich noch nicht ganz vorstellen kann (nach die 3 Corona Jahren) wie wir das finanzieren, trotzdem wer weißt, manchmal kommt von irgendwo ein lichtlein her….

Ljubav I Mir,

wam 🙂

Kommentar verfassen

Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: